Samstag, 4. April 2015

Osterbrot Rezept

Frohe Ostern! :)
In diesem Sinne auch gleich ein Rezept für ein Osterbrot, dass ich auch heute gleich ausprobiert habe.

















Für 3 Osterbrote (die sind nicht sonderlich groß) braucht man:
500g Mehl
30 g Hefe
60g Zucker (ich habe etwas weniger genommen, weil ich es nicht so süß mag)
Joghurt (etwa 100g, bis der Teig schön gleichmäßig ist)
eine Prise Salz
130 g Wasser, lauwarm
175 Butter oder Margarine
Rosinen (Menge nach Belieben! :))
Ein Eigelb zum bestreichen (alternativ Sojamilch, beides optional!)
Hagelzucker u. Mandelstückchen zur Deko :)

So gehts:
Mehl, Joghurt und Margarine in einer Schüssel vermengen. Hefe zerbröckeln und in eine Mulde im Teig geben. Zucker, Wasser und Salz hinzugeben und kneten. Nun einfach Joghurt hinzu geben, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. (Übertreibt es nicht, sonst wird das Brot am Ende recht "matschig") :)
Nun kommt alles für eine Stunde an einen warmen Ort, bis die Hefe den Teig auf das Doppelte vergrößert hat. 
Jetzt noch die Rosinen hinzu geben.Den Teig in drei (oder je nach Belieben mehr oder weniger) Teile teilen und zu einem Brot formen.  Wahlweise kann man auch einfach einen Zopf machen. Dafür einen Teil wiederum in drei Teile teilen und diese etwas lang ziehen. Nun die Stränge an ihren Anfängen zusammendrücken, auf die Arbeitsfläche (oder gleich aufs Blech) legen und vorsichtig zwei, drei mal flechten. Die Enden ebenfalls leicht zusammendrücken. 
Nun wird der Teig noch eingeritzt. Bei mir hat es allerdings besser geklappt einfach mit einem Stäbchen den Teig "einzudrücken", andernfalls ist er gerissen.

Nun die Brote, bzw. Zöpfe bei 170° Umluft für 20-30 Minuten in den Ofen schieben. Die Brote sind fertig, wenn sie oben leicht braun werden :)
Viel Spaß!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar :)